communication works

Digitale Identität

Bestimme dein digitales..."Ich"

Da die meisten Begegnungen zwischen Organisationen, Unternehmen und Menschen im Internet stattfinden, ist deine digitale Identität für deinen Erfolg ausschlaggebend. Hier findest du fünf Schritte, wie du das beste digitale ”Ich” aus dem machst, was du tatsächlich bist.

Dem amerikanischen Komiker Richard Jeni wird folgendes populäres Zitat zugeschrieben: ”Ich suche immer nach tätowierten Frauen. Ich sehe eine Frau mit Tätowierung und denke: Okay, hier ist ein Mädchen, dass in der Lage ist, eine Entscheidung zu treffen, die sie in der Zukunft bereuen wird.” Da das Zitat einem anderen Online-Artikel über digitale Identität entnommen ist, können wir nicht mit Sicherheit sagen, ob es tatsächlich von ihm ist. Aber das Zitat wird für immer mit seinem Namen verbunden bleiben. Wie ein Tattoo.

Wir können also auch sagen: Was auch immer du digital tust, deine digitalen Fußspuren solltest du als eine Art Tätowierung verstehen. Die Information darüber, was du im Internet machst, sagt in ihren Augen mehr als irgendetwas anderes über dich aus.

Deine digitale Identität mag sogar wichtiger sein als deine physische. Denn wenn man Menschen physisch begegnet verhalten sie sich zu dem, was du tatsächlich tust und wie du tatsächlich aussiehst. Ihr teilt einen ganz offensichtlichen Referenzrahmen miteinander. Wenn sie dich jedoch im Internet suchen, bist du nur das, was sie dort von dir finden. Sonst nichts.

Ein Beispiel: Wenn ihr eine kreative Gruppe von Enthusiasten seid, dann solltet ihr euren digitalen Auftritt nicht allzu steif und seriös gestalten. Oder umgekehrt. Deine digitale Identität sollte an erster Stelle kommen, wenn es darum geht, eine Marke zu werden. Du solltest eigenständige Online-Fußspuren hinterlassen, die deutlich sagen, wer du bist und die deine Partner engagieren.

 

1. Was sind eure Ziele?

Geht es dir um Aufmerksamkeit für deine Organisation oder deine Produkte? Willst du ein neues Publikum erreichen oder Kundenloyalität aufbauen? Oder willst du dich neu positionieren? Was sollen die Besucher deiner Webseite tun? Deine Antworten auf diese Fragen beeinflussen jeden einzelnen Aspekt deiner neuen digitalen Identität.

 

2. Wer bist du?

Deine wichtigsten Merkmale und Ziele als Organisation müssen deutlich werden. Welche Botschaften willst du vermitteln? Was sind die Werte deiner Organisation? Wodurch tust du dich besonders hervor, und was macht dein Team, eure Arbeitsweise und eure Produkte einzigartig? Nicht zuletzt ist es eine starke Online-Identität, die deine Sichtbarkeit in Suchmaschinen erhöhen wird.

 

3. Wer ist dein Publikum?

Mit wem willst oder musst du einen Dialog führen? Und was sind deren Erwartungen an dich? Welches Bild haben die bereits von dir und wie würdest du gerne wahrgenommen werden? Versatz dich in die Position des Anwenders. Denk daran, dass es vor allem darum geht, was für das Publikum relevant ist, nicht das Bild, das du von dir selbst hast. Für etwas geschätzt zu werden, was du nicht bist, wird sich auf Dauer nicht auszahlen. Authentisch sein dagegen schon.

 

4. Finde heraus, was Anwender ehrlich von dir halten

Wie sieht Erfolg aus, und wie kann er gemessen werden? Wie sieht deine aktuelle Webseite aus, und was sollten die entscheidenden Messfaktoren in Zukunft sein? Du solltest wissen, was Anwender ehrlich von dir halten. Und du solltest dich aufgrund dieser Wahrnehmungen verbessern wollen.

 

5. Anders und besser als andere sein

Wie stellen ich sich deine Mitbewerber und deine Konkurrenten dar? Andere Webseiten unter die Lupe nehmen, ist eine hervorragende Methode, um herauszufinden, was du magst oder nicht magst, was funktioniert und was nicht. Von Best-Practice-Beispielen zu lernen heißt, dass du identifizieren kannst, wie du Dinge noch besser (als sie ;)) machen kannst.

 

Communication Works hat uns bei der Erneuerung unseres Internetauftritts unterstützt – und wir haben viel mehr bekommen. Vor allem haben sie uns geholfen besser zu verstehen, was unsere Stakeholder erwarten. Unsere Webseite ist jetzt nicht nur frischer und viel benutzerfreundlicher, sondern spiegelt jetzt auch die Dynamik, Offenheit und Zugänglichkeit unserer Organisation wieder. Communication Works hat sowohl Inspiration geliefert als auch die praktische Umsetzung begleitet. Mit einer Punktlandung sowohl was die vereinbarten Termine als auch unser Budget anging.  

Ella Stengler, Managing Director CEWEP

Finde hier heraus, wie Communication Works dir helfen kann, deine digitale Identität zu definieren.